Jetzt spenden
Sichern Sie nachhaltige Entwicklung. mehr...



Kinderkrippe Wawa Sonqo"Es ist wunderbar, dass wir jungen Müttern die Möglichkeit geben, sorgenlos ihrer Arbeit nachzugehen."Giovana CallanaupaErzieherin in Wawa Sonqo
Wawa Sonqo ist eine Kinderkrippe, die wir im April 2011 im Chicón-Tal etwas unterhalb des Kinderdorfes Munaychay eröffnet haben. „Wawa“ heißt auf Quechua Baby und „Sonqo“ heißt Herz. Kleinkinder im Alter von sieben Monaten bis zwei Jahren werden dort ganztags betreut und haben so die Möglichkeit mit anderen Kindern zu spielen und erste Freundschaften zu schließen. Zudem ist es eine große Chance für die Eltern, arbeiten zu gehen, ohne dass die Kinder darunter leiden müssen. In Wawa Sonqo kümmern sich eine Erzieherin, eine Köchin sowie abwechselnd zwei deutsche Freiwillige um das Wohl der Kinder.

Besonders großen Wert legen die Mitarbeiter darauf, dass die Kinder stets gepflegt sind und geregelte Malzeiten bekommen, da die Mehrheit der Kinder unterernährt sind und es Probleme mit der Hygiene gibt. Daher werden vor und nach jeder Mahlzeit Gesicht und Hände gewaschen und nach dem Essen die Zähne geputzt. Die Köchin gibt sich besonders viel Mühe mit den täglich vier zubereiteten Mahlzeiten.

Den Mitarbeitern von Wawa Sonqo liegt es am Herzen, den Kindern durch viel Liebe und Freude an der Arbeit das Gefühl zu geben, gut aufgehoben zu sein.



Wawa Sonqo von außen.

Der deutsche Freiwillige Nico spielt mit den Kindern.

Die Kinder beim täglichen Mittagsschlaf.

Auch draußen wird viel gespielt.




Gästebuch | Kontakt | Seite empfehlen | Spendenkonto | Impressum | |  Login