Jetzt spenden
Sichern Sie nachhaltige Entwicklung. mehr...



Kinderdorf Munaychay"Wenn ich ein Superheld wäre, dann würde ich die Welt retten."Milagros, 14 Jahre
Das Kinderdorf "Munaychay" ist das Herzstück unseres Hilfsprojektes in den Hochanden Perus. Es liegt im Chicón-Tal, 60 Kilometer von Cusco entfernt auf knapp 3.000 Metern, am Fuße des schneebedeckten Chicón-Berges.

70 Kinder, die verwaist sind, verlassen wurden oder deren Eltern sie nicht mehr ernähren können, haben hier ein liebevolles Zuhause gefunden. In Munaychay können sie in Einklang mit der landeseigenen Kultur sicher und behütet aufwachsen und sich entwickeln. Neben seinen kleinen Bewohnern beherbergt das Kinderdorf auch neun Hausmütter, die sich um das Wohlergehen der Kinder kümmern. Zum Team gehören außerdem ein Kinderdorfleiter, ein Psychologe sowie unterstützende Psycholgiepraktikanten, zwei Sozialassistentinnen, drei geschulte Köchinnen sowie fünfzehn Freiwillige, die hier ein soziales Jahr absolvieren.

Munaychay wird hauptsächlich über Patenschaften finanziert. Diese ermöglichen den Kindern ein Zuhause, eine liebevolle Erziehung, gesunde und ausgewogene Ernährung, medizinische Versorgung, eine gute Schulbildung und viel Liebe: das Fundament für eine bessere Zukunft.
Für weitere Bilder bitte hier klicken...



Auf einem Areal von 45.000 Quadratmetern stehen sieben Häuser für die Kinderdorffamilien, ein Freiwilligenhaus, ein Gebäude für Touristengruppen, eine Administration mit Bibliothek und psychologischer Praxis sowie ein Rundbau, in dem Versammlungen und Feste stattfinden.

Die Häuser Munaychays bestehen jeweils aus einem großen Gemeinschafts- und Speisesaal, schönen hellen Zimmern, in denen jeweils zwischen zwei und vier Kinder schlafen, einem Raum für die Hausmutter, einer Küche und einem Spielzimmer.

Jeweils zehn Kinder leben mit ihrer Hausmutter als Familie zusammen, wo sie gemeinsam essen, ihre Hausaufgaben machen und spielen.

Im Kinderdorf leben auch Hunde, Katzen, Hühner und Meerschweinchen. Die Kinder helfen dabei, sich um die Tiere zu kümmern und lernen so, Verantwortung zu übernehmen.

Auf dem Klettergerüst toben sich die Kinder mit Freude aus. In Munaychay gibt es auch eine Bibliothek sowie einen Sportplatz und eine Turnhalle mit vielseitigen Sportangeboten.


Am Wochenende können sich die Kinder im Kreativzentrum ausleben: Es gibt eine Malwerkstatt, eine Töpferei, eine Weberei, eine Tischlerei sowie Musik- und Tanzworkshops.

Unser Fahrer Luis fährt die Kinder jeden Morgen mit dem Kinderdorfbus zur Schule und holt sie dort wieder ab. Zu unserem Fuhrpark gehören zwei Busse, ein Kleinbus und zwei Pick-Ups. Diese Fahrzeuge sind wichtig für den reibungslosen Ablauf im Projekt.

In Munaychay wird mit Solarpanelen das Warmwasser für die Duschen erzeugt.

Um das Kinderdorf unabhängiger von den schwankenden Marktpreisen machen zu können und den Kindern eine ausgewogene, gesunde Ernährung zu ermöglichen, haben wir an Munaychay ein eigenes Agrarzentrum angeschlossen.



Gästebuch | Kontakt | Seite empfehlen | Spendenkonto | Impressum | |  Login