Jetzt spenden
Sichern Sie nachhaltige Entwicklung. mehr...
Ein Abend mit viel Herzenswärme
mehr...
Vierter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel über das
mehr...
Dritter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel
mehr...
Zweiter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel
mehr...
Erster Erfahrungsbericht von Elisabeth Hahn
mehr...
Mit 19 Jahren als Englisch-Lehrer nach Peru
(Neuss Grevenbroicher Zeitung)
mehr...
Große Anerkennung für die Arbeit der „Herzensbotschafter“ Neue Akkreditierung für das Kinderdorf und Förderung
(Taunus Nachrichten )
mehr...
15 „Herzensabenteurer“ auf dem Weg in die Anden
(Königsteiner Woche)
mehr...
Erfahrungen sammeln in fernen Ländern
(Schwäbische Post)
mehr...
PPC-Schüler übernehmen Patenschaft in Peru
(NNP)
mehr...

Der nachhaltigste Weg aus der Armut ist der Schulweg  


Soroptimist Club Wiesbaden spendet an Herzen für eine Neue Welt e.V.

Belgisches Bier aus Brüssel, Englische Toffees aus Tunbridge Wells, Schweizer Schokolade aus Montreux, Kuchen aus Bratislava und Sekt aus dem Rheingau – das sind die besonderen Produkte mit denen Soroptimist Clubs in Wiesbaden zugunsten des gemeinnützigen Verein „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ Spenden gesammelt haben.


Soroptimist International

Der internationale Serviceclub Soroptimist International setzt sich weltweit für die Recht von Frauen und Mädchen ein. Ein Freundschaftstreffen von fünf Soroptimist Clubs aus Brüssel, Tunbridge Wells, Montreux, Bratislava und Wiesbaden gab einen geeigneten Anlass für eine gemeinsame Aktion zugunsten eines gemeinnützigen Projektes. Ort des Geschehens war das Stadtfest in Wiesbaden, wo die Frauen an einem eigenen Stand mit Ihren originellen Produkten Spenden sammelten.


900 Euro an das Herzensprojekt

Die Spende in Höhe von fast 900 Euro gehen „Lernen mit Herz“ – ein Projekt des gemeinnützigen Vereins „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ zugute. Lernen mit Herz ermöglicht Jungen und Mädchen in den Hochanden Perus den Besuch der weiterführenden Schule und sichert ihnen dadurch eine Möglichkeit, den armen Verhältnissen und niedrigen Lebensbedingungen in den Hochanden zu entkommen. Denn der nachhaltigste Weg aus der Armut ist der Schulweg. Bildung ist das höchste Gut und eine entscheidende Voraussetzung für ein besseres und zukunftsweisendes Leben.

Mehr Informationen unter www.soroptimist.de und www.herzenhelfen.de



Gästebuch | Kontakt | Seite empfehlen | Spendenkonto | Impressum | |  Login