Jetzt spenden
Sichern Sie nachhaltige Entwicklung. mehr...
Ein Abend mit viel Herzenswärme
mehr...
Vierter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel über das
mehr...
Dritter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel
mehr...
Zweiter Erfahrungsbericht von Konrad Reichel
mehr...
Erster Erfahrungsbericht von Elisabeth Hahn
mehr...
Mit 19 Jahren als Englisch-Lehrer nach Peru
(Neuss Grevenbroicher Zeitung)
mehr...
Große Anerkennung für die Arbeit der „Herzensbotschafter“ Neue Akkreditierung für das Kinderdorf und Förderung
(Taunus Nachrichten )
mehr...
15 „Herzensabenteurer“ auf dem Weg in die Anden
(Königsteiner Woche)
mehr...
Erfahrungen sammeln in fernen Ländern
(Schwäbische Post)
mehr...
PPC-Schüler übernehmen Patenschaft in Peru
(NNP)
mehr...

Auf zu einem ganz persönlichen Herzensabenteuer: Freiwillige Helfer gehen für ein Jahr ins Kinderdorf nach Peru  


Nach dem Abitur steht einem die Welt offen. Das haben sich 15 junge Menschen zu Herzen genommen und sind vergangene Woche von Königstein nach Peru gereist. Ihr Ziel: Das Kinderdorf Munaychay sowie die Projekte der gemeinnützigen Vereine Herzen für eine Neue Welt e.V. und Corazones para Perú.

Königstein. Nach nervenaufreibenden Wochen der Vorbereitung, des Spanisch-Lernens und des Packens sind sie voller Erwartung in den Flieger nach Cusco gestiegen – die 15 jungen Männer und Frauen, die ihr ganz persönliches „Herzensabenteuer“ wagen und 12 Monate im „entwickungspolitischen Freiwilligendienst im Rahmen des weltwärts-Programms“ für das Projekt Corazones para Perú arbeiten werden. Dieser Verein ist der Partnerverein von „Herzen für eine neue Welt e.V.“, der 1998 von Dr. Dieter Arnold in Königstein gegründet wurde.
Arbeiten im Kinderdorf mit über 70 Kindern, Unterrichten in den Schulen, Betreuung von Menschen mit Behinderung – die Einsatzgebiete sind vielfältig und teilweise sehr unterschiedlich, doch sie geben einen intensiven Einblick in die peruanische Kultur und das Leben in den Hochanden, teilweise auf über 4.000 Metern Höhe. Weitere Einsatzfelder der 15 neuen Freiwilligen sind zudem die beiden Gesundheitszentren, die die medizinische Versorgung der umliegenden Landbevölkerung gewährleisten und das Agrarzentrum Santa Rosa, in dem Gemüse und Getreide zur Eigenversorgung des Kinderdorfes angebaut wird. Auch das Projekt „Sunaya Sonqo“, in dem Menschen mit körperlicher Behinderung Unterstützung erhalten, gehört dazu. Den Umgang mit Computern sollen sie den Kindern ebenfalls vermitteln. Denn mittlerweile gibt es fünf Computerzentren, in denen geschult werden kann.
„Der nachhaltigste Weg aus der Armut ist der Schulweg“, so das Motto des Vereins. Gerhard Benner und die weiteren Vorstandsmitglieder freuen sich über die motivierten jungen Menschen, die ihrem Einsatz im Vereinsprojekt regelrecht „entgegenfiebern“. „Es ist erstaunlich und besonders hervorzuheben, dass in unserer Spaßgesellschaft sich doch noch freiwillige Helfer finden, die sich in den Dienst einer guten Sache stellen.“, so Benner.
Die ersten zwei Wochen sind für die Eingewöhnung vorgesehen. Dabei zeigen die bisherigen Freiwilligen den „Neuen“ die einzelnen Projekte mit all ihren Besonderheiten, Tipps und Tricks. Sie geben die Erfahrungen weiter, die sie selbst in dem vergangenen Jahr sammeln durften. Gefeiert wird selbstverständlich auch, denn das ist mittlerweile in Peru auch Tradition. Die Vorbereitungen für das große Willkommens- aber auch Verabschiedungsfest laufen bereits Wochen vorher. Die Freiwilligen lernen dafür an zahlreichen Abenden sogar den peruanischen Traditionstanz ein, den sie dann in peruanischer Tracht zum Besten geben. Zudem wird viel getanzt, gesungen und auf Gitarren und Trommeln begleitet. Die Kinder haben Bilder gemalt und Geschenke gebastelt für alle bisherigen Freiwilligen
Frisch in Peru angekommen, werden so die neuen Freiwilligen direkt herzlich in die Mitte der jungen Bewohner des Kinderdorfes aufgenommen, was die Vorfreude auf das kommende Jahr zusätzlich steigen läßt.
Weitere Informationen finden Sie auf www.herzenhelfen.de und facebook.com/corazonesparaperu



Gästebuch | Kontakt | Seite empfehlen | Spendenkonto | Impressum | |  Login